< img height="1" width="1" style="display:none"src="https://www.facebook.com/tr?id=526057904642497&ev=PageView&noscript=1"/>SPORTHILFE-NACHWUCHSPREIS – Team Suisse – der neue Athletenförderclub

Sporthilfe-Nachwuchspreis

Das Voting läuft bis am 27. März 2022 um 00:00 Uhr. Alle Stimmen die danach abgegeben werden, werden nicht mehr gezählt!

Der Sporthilfe-Nachwuchspreis gilt seit 1981 als eine der bedeutendsten Auszeichnungen im Nachwuchssport. Bereits zum 40. Mal wird dieses Jahr die beste Nachwuchsathletin, der beste Nachwuchsathlet und das beste Nachwuchsteam der vergangenen Saison ausgezeichnet. Für viele junge Athlet*innen ist die Nomination die erste grosse Anerkennung auf ihrem Weg an die Weltspitze und eine wertvolle finanzielle Unterstützung.

Fünf Athletinnen, fünf Athleten und drei Teams. Alle haben es verdient, aber am Schluss gibt‘s nur drei Sieger*innen. Jetzt bist du an der Reihe, bei dieser anspruchsvollen, aber für die Athlet*innen sehr bedeutenden Entscheidung mitzubestimmen: Wer wird Nachwuchsathletin, Nachwuchsathlet und Nachwuchsteam 2021? Alle Nominierten haben sich letztes Jahr auf Juniorenstufe durch hervorragende Leistungen ausgezeichnet. Jetzt stellen sie sich zur Wahl, um die Nachfolge von Delia Sclabas, Lars Rösti und des Teams Fechten anzutreten. Die Gewinner*innen in den Einzelkategorien erwartet ein Preisgeld von je CHF 12‘000, das beste Nachwuchsteam erhält ein Preisgeld von CHF 15’000.

Pro Kategorie kann zwischen dem 14. und 27. März eine Stimme abgegeben werden.

Nominiert als Nachwuchsathletin 2021

NWP_Amy

AMY BASERGA | BIATHLON

Im Alter von zwei Jahren stand sie zum ersten Mal auf Langlaufski, mit sieben machte sie ihre ersten Erfahrungen im Biathlon. Für Amy Baserga war früh klar, welche Sportart es sein sollte. Mit 20 schrieb sie Schweizer Biathlongeschichte und wurde als erste Swiss-Ski-Athletin Doppelweltmeisterin auf der höchsten Junioreninnenstufe. Ihre Stärken: Gute Nerven und ein grosses Kämpferherz, Qualitäten, die sie in einer so vielseitigen Sportart wie Biathlon an die absolute Weltspitze bringen können. Entsprechend hoch sind Amys Ziele: eine Medaille an der Heim-WM 2025 und eine an den Olympischen Spielen 2026.

Erfolge 2021
1. Rang Junioren-WM (Sprint)
1. Rang Junioren-WM (Verfolgung)
Debüt im Biathlon-Weltcup plus erste Weltcup-Punkte
Qualifikation für Olympische Spiele in Peking

Video

NWP_Anja

ANJA VON ALLMEN | SEGELN

Mit einem Sturm und ausgefallenem Ferienpass begann 2011 die Segelkarriere von Anja von Allmen. Heute gehört die Gymnasiastin mit bereits je einem Junioren Europa- und Weltmeistertitel (2019/2020) zu den hoffnungsvollsten jungen Seglerinnen der Schweiz. Zuletzt sorgte sie u. a. mit einer Silbermedaille an der U19-WM im Oman für Furore und schafft es regelmässig, sich dank aussergewöhnlichen Fähigkeiten in den Bereichen Fitness, Technik, Taktik und Wetterkenntnisse auf höchstem Niveau zu behaupten. Ihr Erfolgsgeheimnis im Kampf mit den Elementen? «Meine Sturheit und mein Ehrgeiz.» Beides möchte sie 2024 und 2028 auch in den Regatten um olympische Medaillen in die Waagschale werfen.

Erfolge 2021
2. Rang ISAF U19-WM (ISAF U19 Youth World Championship ILCA 6, Oman)
2. Rang U19-WM (Youth World Championship ILCA 6, Arco, Italien)

Video

NWP_Aurelia

AURELIA-MAXIMA JANZEN | RUDERN

Als 17-Jährige die internationale U19-Konkurrenz hinter sich lassen und sogar in der U23-Kategorie angreifen? Für Aurelia-Maxima Janzen kein Problem. Die Schülerin des Gymnasiums Neufeld in Bern ruderte sich im vergangenen Jahr in beiden Nachwuchskategorien an die absolute Weltspitze. Ihr Erfolgsgeheimnis? Eine verblüffend effiziente Rudertechnik, dank der sich Aurelia-Maxima zu einem grossen Versprechen für die Zukunft entwickelt hat. Ihre Ziele: Die Matura abschliessen und weiterhin erfolgreich rudern. Ganz einfach.

Erfolge 2021
U19-Weltmeisterin Skiff
U19-Europameisterin Skiff
U23-Vize-Weltmeisterin Skiff
U23-Vize-Europameisterin Skiff

Video

NWP_Binta

BINTA NDIAYE | JUDO

Des Schwimmens Verlust ist des Judos Gewinn. Als Binta Ndiaye ihrer Neugier nachgab und dem lokalen Dojo im Anschluss an ihren Schwimmkurs einen Besuch abstattete, war es um die damals 7-Jährige geschehen. Seitdem zeigt ihre Erfolgskurve auf den Matten steil nach oben, 2021 eroberte sie sogar den U18-EM-Titel. Dank hervorragenden körperlichen Voraussetzungen und grossem Lernwillen bringt Binta alles mit, um auch künftig für Furore zu sorgen. Ihr grosses Ziel sind Medaillen an internationalen Grossanlässen, idealerweise an den Olympischen Spielen 2024 oder 2028.

Erfolge 2021
3. Rang U21-WM
1. Rang U18-EM
1. Rang U18-Europacup Teplice
1. Rang U18-Europacup Bukarest

Video

NWP_Ditaji

DITAJI KAMBUNDJI | LEICHTATHLETIK

Sportlicher Erfolg beruht manchmal auf einfachen Prinzipien. «Ich versuche stets, voller Vorfreude an den Start zu gehen. Das gibt mir einen extra Schub Energie», erklärt Ditaji Kambundji ihr Erfolgsgeheimnis. Eine ebenso simple wie einleuchtende Strategie, welche die Gymnasiastin im vergangenen Jahr bis zum U20-Europameistertitel über 100 m Hürden getragen hat. Aber dieser Erfolg in Tallinn soll erst der Anfang einer grossen Karriere sein. Ditaji möchte künftig auch an Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften um Medaillen sprinten. Dass das möglich ist, hat ihre ältere Schwester Mujinga bereits bewiesen.

Erfolge 2021
U20-Europameisterin über 100 m Hürden
Qualifikation Olympische Spiele Tokio über 100 m Hürden
Schweizermeisterin über 100 m Hürden (Indoor/Outdoor)
Schweizer Rekord über 100 m Hürden (U20)

Video

Nominiert als Nachwuchsathlet 2021

NWP_Dominik

DOMINIK PETER | SKISPRINGEN

«Den Gesamtweltcup gewinnen.» Seit Dominik Peter als 10-Jähriger das erste Mal auf Sprungskiern stand, verfolgt er diesen Traum. Aus dem Traum ist mittlerweile ein Ziel geworden, eine Ambition, die er 2021 mit dem Gewinn der WM-Bronzemedaille bei den Junioren untermauerte. Skispringen ist eine Leidenschaft für den jungen Mann, der unweit der Sprungschanzen in Gibswil aufgewachsen ist und mit Willenskraft, Sprungkraft und Beweglichkeit imponiert. Fähigkeiten, die ihn künftig auch an internationalen Grossanlässen möglichst weit durch die Lüfte tragen sollen.

Erfolge 2021
3. Rang Junioren-WM 2021
Vize-Schweizermeister Elite
Mehrfach Top 30 Weltcup

Video

NWP_Fadri

FADRI JANUTIN | SKI ALPIN

«Ich habe Ecken und Kanten und möchte ein Vorbild für die nächste Generation sein.» Das sagt Fadri Janutin, die Bündner Ski-Nachwuchshoffnung, die mal mit Rastalocken, mal mit kurzgeschorenem Haupt unterwegs ist. Konstant jedoch sind Fadris Leistungen, die andauernd Anlass zur Freude geben. 2021 gewann er u. a. an der Junioren-WM Silber im Slalom und hat sich zum Ziel gesetzt, die Schweiz bei künftigen Grossanlässen ähnlich erfolgreich zu vertreten. Dafür gibt der gelernte Dachdecker mit EFZ alles und sagt von sich: «Der Kampf Mann gegen Mann, um Hundertstelsekunden, begeistert mich.»

Erfolge 2021
2. Rang Junioren-WM/Slalom
3. Rang Schweizermeisterschaft Elite/Slalom
9. Rang Europacup-Final/Riesenslalom
Aufstieg ins B-Kader von Swiss-Ski

Video

NWP_Jepthé

JEPHTÉ VOGEL | LEICHTATHLETIK

Jephté Vogel ist der Hoffnungsträger im Kugelstossen. Als erster Schweizer Werfer sicherte er sich letzten Sommer mit dem 3. Platz Edelmetall an einer U20-WM. Das weckt Erinnerungen an Werner Günthör. Dessen Landesrekord von 22,75 Metern eines Tages zu brechen, ist denn auch ein Ziel des Bachelor-Studenten der Uni Fribourg. Parallel dazu möchte Jephté an internationalen Grossanlässen um die Medaillen stossen. Da käme die Prämie für die Wahl zum Nachwuchsathleten des Jahres sehr gelegen – der disziplinierte Jurassier würde sie in verbesserte Trainingsmöglichkeiten investieren.

Erfolge 2021
3. Rang U20-WM in Nairobi, Kenia
U20-Schweizermeister
U20-Schweizerrekord mit 19,36 Metern (Outdoor) und 18,17 Metern (Indoor)

Video

NWP_Pascal

PASCAL TAPPEINER | RAD BAHN

Omnium und Scratch. Zwei Disziplinen im Bahnradsport, in denen taktisches Gespür eine entscheidende Rolle spielt. Da trifft es sich gut, dass genau dieses zu den grossen Stärken von Pascal Tappeiner gehört. Der Fürstenländer hat vor drei Jahren auf die Bahn gewechselt und entwickelt sich seitdem rasant. Zuletzt gewann Pascal WM-Silber bei den Junioren, erste Erfolge auf der nächsten Stufe sollen bald folgen. Dieses Jahr möchte sich der Student für die U23-WM sowie für erste Weltcup-Einsätze aufdrängen und langfristig dann die Schweiz als Teil des Bahnvierers an Olympischen Spielen vertreten.

Erfolge 2021
2. Rang Junioren-WM 2021 / Scratch
2. Rang Junioren-Schweizermeisterschaft 2021 / Omnium

Video

NWP_yuki

YUKI UJIHARA | KARATE

Seit seinem ersten Meistertitel ist Yuki Ujihara im Schweizer Karatesport der Shootingstar schlechthin. Der Titel-Premiere 2013 folgten nationale Titel in jeder Alterskategorie, inkl. Elite, was zuvor noch keinem Karateka gelungen ist. Auch international zeigt der Weg des Zürchers mit japanisch-italienischen Wurzeln steil nach oben. Nach mehreren Top-5-Ergebnissen im Jahr 2021 steht Yuki aktuell bereits in den Top 10 der Weltrangliste. Das grosse Ziel des Studenten ist die Qualifikation für das WM-Finale auf Stufe Elite.

Erfolge 2021
3. Rang an der U21-EM in Tampere (FIN)
2. Rang am K1 Premier League in Lissabon (POR)
3. Rang an der Elite-EM in Porec (CRO)
5. Rang am K1 Premier League in Kairo (EGY)
5. Rang an der Elite-WM in Dubai (UAE)
5. Rang am Qualifikationsturnier für Olympische Spiele Tokio in Paris (FRA)

Video

Nominiert als Nachwuchsteam 2021

NWP_Beachvolley

TEAM BEACHVOLLEYBALL

Menia Bentele & Leona Kernen

Darin sind sich viele einig: Ein Duo, das zum ersten Mal miteinander spielt, kann im Beachvolleyball aufgrund mangelnder Automatismen keine grossen Stricke zerreissen. Es sei denn, es handelt sich dabei um Menia Bentele und Leona Kernen, die ihre Premiere gleich mit dem dritten Platz an der U21-WM in Phuket feierten. Menia und Leona – das sind spielerische und taktische Variabilität, viel positive Energie und eine schnelle Auffassungsgabe gepaart mit Ehrgeiz, Disziplin und Speed. Eine Mischung, die viel Potential in sich birgt – möglicherweise auch an den Olympischen Spielen 2028?

Erfolge 2021
3. Rang U21-WM Beachvolleyball

Video

NWP_Ruderinnen

TEAM RUDERN

Olivia Roth, Thalia Ahumada, Nicole Schmid, Lina Kühn

U19-Weltmeisterinnen! Mit diesem Titel darf sich der Schweizer Doppelvierer mit Lina Kühn (ZH), Olivia Roth (AG), Thalia Ahumada (VD) und Nicole Schmid (ZH) seit vergangenem Jahr schmücken. In Plovdiv (BUL) zeichnete sich das Quartett durch einen tollen Teamspirit, grossen Siegeswillen und die notwendige mentale Stärke aus, um nach dominanten Vorläufen auch im Finale das Gold sicher ins Ziel zu rudern. Alle vier Weltmeisterinnen werden dem Rudersport in den kommenden Jahren treu bleiben, vereint durch ein grosses, gemeinsames Ziel: die Olympischen Spiele 2028 in Los Angeles.

Erfolge 2021
1. Rang U19-WM/Doppelvierer

Video

NWP_Springreiten

TEAM SPRINGREITEN

Gaëtan Joliat, Linus Hanselmann, Géraldine Straumann, Thibaut Keller, Noah Keller

Wodurch zeichnen sich Springreiter aus? Nimmt man die Schweizer Junioren-Equipe zum Massstab, kommt einiges zusammen: die richtige Körperspannung, eine ruhige Hand, Nervenstärke, Konzentrationsfähigkeit, Disziplin sowie eine Prise Perfektionismus. Und noch etwas vereint die Brüder Noah und Thibaut Keller (FR), Gaetan Joliat (JU), Linus Hanselmann (SG) und Géraldine Straumann (BS) – die Freude an der täglichen Arbeit mit ihren Pferden. Vorläufiger Lohn für das grosse Engagement ist die Silbermedaille an der Junioren-EM im vergangenen Sommer. Der Startschuss für fünf hoffnungsvolle Karrieren.

Erfolge 2021
2. Rang Junioren-EM/Teamspringen

Video

Deine Unterstützung zählt!

Liegen dir die Schweizer Nachwuchsathlet*innen am Herzen und möchtest du etwas Gutes für den Schweizer Sport tun? Dann werde jetzt Teil von Team Suisse und unterstütze so talentierte Sporthoffnungen in über 70 Sportarten.

Besonders im Nachwuchsalter und in Randsportarten, wo mediale Präsenz, grosse Sponsoren und hohe Preisgelder gänzlich fehlen, kannst du mit deinem Beitrag leistungsorientierten Sporttalenten helfen, die finanziellen Herausforderungen zu bewältigen.

Main-National-Partner

Platin-Partner