< img height="1" width="1" style="display:none"src="https://www.facebook.com/tr?id=526057904642497&ev=PageView&noscript=1"/> Boy Romande Archive - Team Suisse - der neue Athletenförderclub

Ich stimme für

VALENTIN IMSAND

LEICHTATHLETIK

Leichtathletik betrieb Valentin Imsand bereits als Achtjähriger. «Als ich dann 14 war, haben mir meine Trainer eine neue Disziplin vorgestellt, die mir sofort gefallen hat.» Den Stabhochsprung! Er zog Valentin von Beginn an in seinen Bann: «Der technische Aspekt und die Gefühle während der Zeit in der Luft sind schon sehr speziell.» Der 19-Jährige bereitet sich derzeit auf die Matura vor. Neben den 12 bis 14 Stunden Training pro Woche spielt er mit Freunden gerne Videospiele oder liest Mangas. Imsand wüsste auch schon ganz konkret, in was er das Preisgeld investieren würde: «Ich würde mein Sortiment an Stäben erneuern und mir eine personalisierte Tasche für die Stangen anfertigen lassen.»

Top-Resultat 2023
2. Rang U20-EM, Stabhochsprung

Meine Angaben

Jede Person darf eine Stimme pro Kategorie abgeben. Damit wir sicherstellen können, dass das Online-Voting fair ist, gilt deine Stimme erst, wenn du den Bestätigungslink per E-Mail anklickst.

Ich stimme für

THÉO BROCHARD

FECHTEN

Ein Filmabend bei seinem Grossvater brachte Théo Brochard zum Fechten: «Ich war sieben Jahre alt und wir haben ‹Zorro› geschaut. Danach ging ich zu meiner Mutter und habe ihr gesagt, dass ich mit Fechten anfangen möchte», so blickt der Neuenburger auf seine Anfänge zurück. Das Adrenalin vor dem Wettkampf und die Suche nach der Perfektion sind die Dinge, die Théo Brochard am Fechtsport faszinieren. Der 20-jährige Student hat an der U20-WM mit dem Degen zweimal Silber gewonnen und mit dem Elite-Team an der EM ebenfalls Silber geholt. Ein weiteres Ziel ist nun eine Medaille an den U23-Europameisterschaften. Später sollen Olympia-Teilnahmen und WM-Titel bei der Elite dazukommen. «Dafür trainiere ich neben meinem Ingenieur- und Management-Studium rund zehn Stunden pro Woche.»

Top-Resultat 2023
2. Rang Junioren-WM, Degen

Meine Angaben

Jede Person darf eine Stimme pro Kategorie abgeben. Damit wir sicherstellen können, dass das Online-Voting fair ist, gilt deine Stimme erst, wenn du den Bestätigungslink per E-Mail anklickst.

Ich stimme für

ROBIN TISSIÈRES

SKI FREESTYLE

Ein Freund nahm Robin Tissières mit zu einem Skicross-Kurs – und schon war es um den Neuenburger geschehen. Seit 2018 betreibt Robin diesen Sport und trainiert dafür – je nach Saison – 15 bis 25 Stunden pro Woche. Tissières beschreibt sich selbst als guten Gleiter, der physisch immer gut vorbereitet ist. «Die direkten Duelle mit den Gegnern, der Körperkontakt und die Sprünge sind die Dinge, die mir am Skicross so sehr gefallen.» Er gewann an Junioren-Weltmeisterschaften Bronze und mit dem Mixed-Team Gold. Aber Robin Tissières will noch höher hinaus: Neben einem fixen Platz im Weltcup-Kader möchte der Neuenburger nicht nur Weltmeister, sondern auch Olympiasieger werden.

Top-Resultat 2023
3. Rang Junioren-WM, Skicross

Meine Angaben

Jede Person darf eine Stimme pro Kategorie abgeben. Damit wir sicherstellen können, dass das Online-Voting fair ist, gilt deine Stimme erst, wenn du den Bestätigungslink per E-Mail anklickst.